Autoversicherung: Wann lohnt sich eine Vollkaskoversicherung?

Autoversicherung Vergleich Beim Kauf eines Neuwagens oder eine „jungen“ Gebrauchten ist der Abschluss einer Voll- inkl. Teilkaskoversicherung neben der Haftpflichtversicherung die wichtigste Autoversicherung. Das ist sicher unstrittig.

Aber wie verhalten sich die deutschen Autobesitzer später oder beim Kauf eines Gebrauchtwagens? Gibt es eine Grenze beim Autokauf, bei dem die meisten Besitzer für das Fahrzeug eine Vollkaskoversicherung abschließen?

Damit beschäftigte sich unlängst ein Vergleichsportal im Netz. Der Internetanbieter hat insgesamt 100.000 Datensätze anonym ausgewertet. Bei Autos unter einem Wert von Zweitausend Euro schließen etwa 75% der Halter nur eine Haftpflichtversicherung ab. Liegt der Wert des Automobils dagegen über 8.000 Euro, wird die Vollkaskoversicherung als wichtig erachtet.

Mehr als die Hälfte dieser Autobesitzer schließt eine Vollkaskoversicherung ab, bei teureren Fahrzeugen über 15.000 Euro steigt dieser Prozentsatz sogar auf etwa 75%. Im Bereich des Fahrzeugwertes zwischen vier- und achttausend Euro ist die Teilkaskoversicherung erste Wahl neben der Haftpflicht. Unter 4.000 Euro Fahrzeugwert sinkt die Anzahl der Kaskoversicherungen auf unter die Hälfte aller untersuchten Fahrzeuge.

Wie beurteilen nun Experten den Sinn eines Vollkaskoschutzes? Wer das benötigte Geld für den Kauf eines Ersatzwagens bei Totalschaden oder Diebstahl zur Hand hat, kann gut auf den Vollkaskoschutz verzichten. Ein Versicherungsexperte äußerte sich gegenüber vorgenanntem Internetportal wie folgt: „Persönlich würde ich bei etwa 4000 Euro Wert eine Teilkasko, ab 8000 Euro die Vollkasko abschließen. Sonst steht der mögliche hohe Schaden vielfach in keinem Verhältnis mehr zu den relativ geringen Zusatzkosten, die durch die erweiterte Versicherungspolice entstehen“.

Eine Berufsgruppe, die sich auf jeden Fall gut versichern sollte (Voll- und Teilkaskoversicherung), sind die Berufspendler. Schließlich sind sie auf ihr Fahrzeug angewiesen und benötigen es in der Regel für die tägliche Fahrt zur Arbeit. Manche Versicherer biete für solche Fälle sogar ein kostenloses Mietauto.

Zurück

Ähnliche Artikel
Kfz-Haftpflichtversicherung zahlt auch für Nutzungsausfall eines Fahrrades
Die Kfz-Haftpflichtversicherung eines Unfallverursachers zahlt für den Nutzungsausfall des Autos bei einem Unfallgeschädigten. Dies ist allgemein

weiterlesen »

Autoversicherung: Wechsel ist noch möglich!
Wer mit seiner Autoversicherung in der Vergangenheit nicht zufrieden war oder wem der Beitrag zu hoch erschien, hatte bis 30. November noch

weiterlesen »

Autoversicherung: Gravierende Änderungen im Jahr 2013
Jedes Jahr im November beginnt das große Rechnen und Vergleichen und es stellt sich die Frage: „Soll ich mir für meine Autoversicherung einen neuen Anbieter

weiterlesen »