AUXILIA Rechtsschutzversicherung seit 2007 unveränderte Beiträge

Rechtsschutzversicherung Vergleich Die AUXILIA Rechtsschutz-Versicherungs-AG hält seit 01.01.2007 ihre Beiträge stabil. Soweit wir wissen, gibt es keinen anderen Anbieter, welcher im vierten Jahre in Folge ohne Beitragsanpassung in dieser Versicherungssparte auskam. Diese Tarifgestaltung zeugt von einer fairen Kalkulation und wirtschaftlichen Arbeitsweise.

Damit soll nicht gemeint sein, dass die AUXILIA versucht Kosten zu sparen, indem zustehende Leistungen ganz oder teilweise verweigert werden. Ganz im Gegenteil. Wir können aufgrund unserer langjährigen Zusammenarbeit nur positives hierzu berichten.

Viele andere Anbieter haben erst zum 01.01.2010 wieder an der Beitragsschraube gedreht. Es wurden zwar auch teilweise neue Tarife mit geändertem Leistungsumfang aufgelegt, ob diese aber auch eine Beitragserhöhung rechtfertigen sei dahingestellt.

Die AUXILIA bietet sowohl für Arbeitnehmer, als auch Gewerbetreibende sehr interessante und preiswerte Versicherungslösungen an und erhält in der Fachpresse regelmäßig top Bewertungen.

Die Beiträge hierzu können Sie ganz bequem und einfach über unseren Rechtsschutzversicherung Vergleich ermitteln.

Zurück

Ähnliche Artikel
Alptraum Mietnomaden: Räumungsklage gegen die unerwünschten Gäste?
Mietnomaden loswerden ist nicht unbedingt eine einfache Angelegenheit, denn Mieter besitzen in Deutschland umfangreiche Rechte, selbst dann, wenn Sie ihrerseits so manch einer Pflicht nicht …

weiterlesen »

Arbeitgeber missachtet Arbeitnehmerrecht - wie kann man sich wehren?
Nicht selten setzen sich Arbeitgeber über das geltende Arbeitsrecht hinweg - und leider kommen diese auch all zu oft damit durch. Ein passender Arbeitsrechtsschutz kann helfen, hier aus der Sicht des …

weiterlesen »

Haftung als Mediziner: Wo liegen die rechtlichen Risiken?
Die Ärztehaftung ist hierzulande ein viel-diskutiertes Thema. Mediziner und Ärzte haben täglich mit Situationen zu tun, in denen sie ein rechtliches Risiko eingehen. Sobald ein Arzt einen Patienten …

weiterlesen »