Benötigen Studenten eine eigene Privathaftpflichtversicherung?

Privathaftpflichtversicherung Vergleich Für viele neue Studenten beginnt mit Beginn des Sommersemesters ein neuer Lebensabschnitt. Neben der Organisation und dem Beginn des Studiums müssen die neuen Studenten nun auch viele Dinge selber regeln, die bislang von den Eltern übernommen wurden. Dazu gehört auch die Frage nach dem notwendigen Versicherungsschutz.

Eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt ist die Privathaftpflichtversicherung, denn wer anderen einen Schaden zufügt, ist mit seinem gesamten Vermögen haftbar.

Doch nicht in allen Fällen sind Studenten automatisch über die Privathaftpflichtversicherung der Eltern mitversichert.

Wann greift die Familienversicherung?
Über die Privathaftpflichtversicherung der Eltern kann unter bestimmten Voraussetzungen die ganze Familie durch eine Versicherungspolice abgesichert werden. Doch wenn die Kinder ein Studium beginnen, sind sie nicht immer weiterhin über die Familienversicherung der Eltern abgesichert. Oft sind Studenten während ihrer ersten Ausbildung zwar weiterhin familienversichert, doch hat jeder Versicherer seine eigenen Versicherungsbedingungen und bestimmt damit auch eigene Voraussetzungen für die Mitversicherung von Studenten.

Bei allen Versicherungsgesellschaften ist die Mitversicherung von Studenten nur dann möglich, wenn sie nicht verheiratet sind. Bei vielen Anbietern sind Studenten jedoch nur in der Familienversicherung mitversichert, wenn es sich bei dem Studium um die Erstausbildung handelt. Es kommt also auf den individuellen Versicherungsvertrag an, ob während des Studiums weiterhin Versicherungsschutz besteht, wenn zuvor bereits eine Ausbildung absolviert wurde.

Unterschiedliche Altersbeschränkungen und Wohnortregelungen beachten
Bei allen Policen zur Privathaftpflichtversicherung gibt es für die Mitversicherung von Kindern Altersbeschränkungen. Häufig liegen diese bei der Vollendung des 27. Lebensjahres. Es kann aber durchaus sein, dass die Altersbeschränkung auch bei 25 oder 23 Jahren liegt. Nicht immer sind Studenten weiterhin familienversichert, wenn sie zu Beginn des Studiums von zuhause ausziehen und eine eigene Wohnung beziehen. Auch hier lohnt sich ein Blick in die Versicherungspolice, um zu entscheiden, ob der angehende Student in Zukunft eine eigene Privathaftpflichtversicherung benötigt.

Günstige Privathaftpflichtversicherung für Studenten
Sollte das Kind mit Beginn oder während des Studiums nicht mehr durch die Familienversicherung der Eltern abgesichert sein, gibt es für Studenten viele interessante Angebote mit geringen Versicherungsbeiträgen. Auch eine Privathaftpflicht mit Selbstbeteiligung kann für Studenten attraktiv sein, denn eine solche Versicherung kostet etwas weniger.

Über unseren Privathaftpflichtversicherung Vergleich findet jeder das passende Angebot für seine Vorstellungen.

Zurück

Ähnliche Artikel
Alle Risiken beim Reitsport versichern: Eine sehr wichtige Angelegenheit!
Der Reitsport gehört sicherlich mit zu einer der gefährlichsten Sportarten überhaupt und ein Schaden durch ein Pferd ist schnell entstanden - egal ob am Hab und Gut anderer Personen, an deren …

weiterlesen »

Ist eine Hundehaftpflichtversicherung sinnvoll?
Die Haftpflichtversicherung für den Hund ist als quasi unverzichtbarer Schutz für Hundehalter anzusehen, dann von einem solchen Vierbeiner gehen potenziell mehr Risiken und Gefahren aus, als man …

weiterlesen »

Privathaftpflichtversicherung für Rentner: Ein unverzichtbarer Schutz
Im fortgeschrittenen Alter macht es Sinn, bestehende Versicherungen, insbesondere die Rentner-Privathaftpflichtversicherung an die geänderten Lebensumstände anzupassen und somit oft bares Geld zu …

weiterlesen »