Berufshaftpflichtversicherung auch für Lehrer und IT-Dienstleister sinnvoll

Berufshaftpflichtversicherung Vergleich Eine Berufshaftpflichtversicherung kann unter bestimmten Umständen nicht nur für Freiberufler und Gewerbetreibende sinnvoll sein.

Zwar haften beispielsweise Lehrer im öffentlichen Dienst nur bei grober Fahrlässigkeit und die ist meist nur schwer nachzuweisen, aber es gibt durchaus auch Fälle, wo der Besitz einer Berufshaftpflichtversicherung nicht nur als sinnvoll, sondern unverzichtbar erscheint.

Schließlich gibt es auf Klassenfahrten oder bei einem Besuch des Schwimmbades schnell einmal eine unübersichtliche Situation, die eine falsche Handlung des betreuenden Lehrers nach sich ziehen kann. Besser man hat für solche Fälle einen entsprechenden Versicherungsschutz. Oft kann man diese Berufshaftpflicht in Kombination mit einer Privathaftpflicht abschließen.

Freiberufliche Lehrer haften übrigens schon bei mittlerer Fahrlässigkeit. Daher ist für diese Berufsgruppe eine Berufshaftpflichtversicherung auf jeden Fall sinnvoll.

Es gibt aber auch noch andere Berufsgruppen, die vielleicht im ersten Moment gar nicht an eine solche Versicherung denken. Bei Handwerksberufen liegt das Bedürfnis nach dem Schutz auf der Hand. Aber wie sieht es in der gerade wieder boomenden IT-Branche aus.

Ein Personenschaden ist durch entsprechende Dienstleistungen sicher nur in Ausnahmefällen möglich. Aber Fehler durch falsche Kundenberatung oder fehlerhafte Programmierungen sind schnell eingetreten. Da heute beinahe jede Produktion rechnergesteuert abläuft, kann es speziell bei Softwareproblemen zu hohen Schäden bis hin zu Produktionsausfällen kommen.

Letztlich haftet dafür der Dienstleister aus der IT-Firma, wenn ihm eine fehlerhafte Programmierung nachgewiesen werden kann. Versicherungen bieten genau aus diesem Grund seit einiger Zeit spezielle IT-Haftpflichtversicherungen als eine spezielle Form der Berufshaftpflichtversicherung an.

Eine entsprechende Versicherung bietet oft einen zusätzlichen passiven Rechtsschutz. Denn oft ist der Nachweis des Softwarefehlers schwierig und sein Einfluss auf den darauffolgenden Schaden nicht einfach zu beurteilen. Die Versicherung prüft deshalb zunächst, ob der Schadensanspruch überhaupt gerechtfertigt ist und wendet ihn in unbegründeten Fällen ab.

Da das Leistungsspektrum der einzelnen Versicherungen gerade für die IT-Branche sehr unterschiedlich ist, sollte vor dem Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung eine umfangreiche Beratung stehen.

Zurück

Ähnliche Artikel
Privathaftpflichtversicherung für Rentner: Ein unverzichtbarer Schutz
Im fortgeschrittenen Alter macht es Sinn, bestehende Versicherungen, insbesondere die Rentner-Privathaftpflichtversicherung an die geänderten Lebensumstände anzupassen und somit oft bares Geld zu …

weiterlesen »

Versicherungsschutz für Hundehalter - eine Sache die man ernst nehmen sollte
Der sonst noch so liebe und treue Haus- und Hofhund kann plötzlich mal Zuschnappen und schon ist das Geschrei groß und der Ärger vorprogrammiert. Hunde verursachen in Deutschland jedes Jahr immer …

weiterlesen »

Ein Pferd optimal versichern - im Schadensfall ist eine Unterversicherung fatal und kostspielig
Das Glück der Erde liegt bekanntlich auf dem Rücken der Pferde. Doch sehr schnell und in einem Bruchteil von wenigen Sekunden kann sich dieses Blatt wenden! Dann nämlich, wenn man beispielsweise dem …

weiterlesen »