Den Rohbau gegen Feuer versichern: Ein Muss für Bauherren!

Eine Rohbauversicherung gegen Feuer sollte auf keiner Baustelle fehlen

Rohbauversicherung gegen Feuer, Bauherrenhaftpflichtversicherung und Bauwesensversicherung sind wichtige Verträge, wenn es um die Absicherung einer Baustelle geht.

Wer ein Haus neu baut oder bauen lässt, der hat sich ein wirklich großes Projekt vorgenommen, bei dem es sehr vieles zu berücksichtigen und zu organisieren gibt. Denn das eigene Haus ist sicherlich mit die wertvollste Anschaffung im Leben der meisten Menschen.

Hierbei sollte man keinesfalls vergessen, dass es neben dem eigentlichen Bau auch von großer Bedeutung ist, auf der Baustelle für geeignete Schutzmaßnahmen vor Gefahren und Schäden zu sorgen. Denn es wird wohl kaum ausreichen, das bekannte Schild "Betreten der Baustelle verboten, Eltern haften für ihre Kinder" anzubringen. Denn dieses Schild allein entbindet den Bauherrn nicht von seiner Haftung.

Versicherungen die man ernst nehmen sollte

So gehört sicherlich zu den wichtigsten Versicherungen auch die Bauherrenhaftpflichtversicherung. Wenn zum Beispiel ein vorbeigehender Passant von umstürzenden oder auch herabfallenden Bauteilen getroffen und verletzt wird. Aber es kann auch durch fallende Bauteile zu Schäden an Nachbarhäusern oder vorbeifahrenden und parkenden Autos kommen. Es kommt auch leider immer wieder vor, dass Kinder und auch Erwachsene wegen schlechter Beleuchtung und einer vergessenen Absperrung in eine Baugrube fallen und sich dabei schwer verletzten.

Wenn es darum geht, gegen Gefahren wie Diebstahl auf der Baustelle, Vandalismus oder auch Unwetter/Sturm geschützt zu sein, bietet sich hierfür die Bauleistungsversicherung oder Bauwesensversicherung an. Man wird bereits jetzt schon sicherlich merken, dass es wichtig ist, an die nötigen Bauversicherungen während der Bauzeit zu denken. Denn die möglichen Schäden können sehr hoch ausfallen und einem zusätzlich finanziell überfordern, wenn nicht für einen entsprechende Versicherungsschutz gesorgt wurde.

Wie bei allen anderen Versicherungen auch, wird man einige Unterschiede bei den verschiedenen Anbietern finden. Es ist daher sicherlich sinnvoll, sich die möglichen Bauversicherungen in der Übersicht anzuschauen, um die passenden Tarife und Anbieter zu finden.

Den Bau gegen Feuer versichern lassen

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt bei der Absicherung ist es, die Baustelle gegen Feuer versichern zu lassen. Die Rohbauversicherung gegen Feuer ist eine sehr wichtige Ergänzung zur Bauleistungsversicherung, welche für Schäden durch Feuer regulär nicht aufkommt.

Aber es liegt nicht nur im Interesse des Bauherrn, sich gegen das finanzielle Risiko bei Schäden durch Brand, Blitzschlag oder sogar durch Explosion zu schützen. Auch die finanzierenden Banken teilen dieses Interesse und fordern oftmals sogar den Abschluss einer solchen Rohbauversicherung gegen Feuer.

Was schützt die Rohbauversicherung gegen Feuer alles und wie hoch ist die Versicherungssumme?

Den Bau gegen Feuer versichern zu lassen, ist sehr wichtig. Diese Versicherung bietet Schutz während des Hausbaus, also in der Bauphase. Enthalten sind darin, wie schon erwähnt, Schäden durch Brand, Blitzschlag, Explosion aber auch unwahrscheinliche Szenarien wie Anprall oder Absturz eines Flugkörpers, seiner Teile oder seiner Ladung. Dabei sind der Rohbau selbst sowie die Baustoffe, die sich auf dem Baugrundstück befinden, versichert.

Die Versicherungssumme muss ausreichend hoch sein. Um das zu erreichen, wird dafür der Wert des betreffenden Hauses angesetzt der aufgebracht werden müsste, um dieses wieder neu aufbauen zu können. Sofern man das Anliegen hat, die Baustelle gegen Feuer zu versichern, solle man die möglichen Feuerrohbauversicherungen genauer unter die Lupe nehmen und einem Vergleich unterziehen.

Feuerrohbauversicherung vergleichen

Mit Bezugsfertigkeit des Hauses endet der Versicherungsschutz. Wandelt man den Vertrag anschließend in eine Wohngebäudeversicherung um, ist die Feuerrohbauversicherung meist beitragsfrei. Das selbe gilt auch, wenn dies bereits bei Vertragsabschluss so vereinbart wurde.

Zurück

Ähnliche Artikel
Hausrat komplett ersetzen - wie teuer ist das eigentlich?
Die wenigsten Menschen streben heute ein Leben mit möglichst wenigen Besitztümern an, eher das Gegenteil ist der Fall. Zwar kann ein bescheidenes Leben mit weitestgehendem Verzicht auf Unnötiges sehr …

weiterlesen »

Risiken beim Rohbau versichern - die Feuerrohbauversicherung schützt im Brandfall
Der Traum vom eigenen Haus kann sich schneller als gedacht in Rauch und Luft auflösen. Denn schon in der Bauphase kann das schlimmste Desaster für einen Bauherrn eintreten und sich zum absoluten …

weiterlesen »

Ist die Hausratversicherung von der Steuererklärung absetzbar?
Die Beiträge zur Hausratversicherung sind bei der Steuererklärung nicht absetzbar. Ausgezahlte Leistungen von dieser können aber eine Rolle spielen. Viele Deutsche brüten derzeit über ihre …

weiterlesen »