Die Autoversicherung aus dem Autohaus?

Autoversicherung Vergleich Für eine ganze Reihe von Versicherungsgesellschaften sind derzeit Autoversicherungen ein Verlustgeschäft.

Bei den immer teurer werdenden und besser ausgestatteten Kraftfahrzeugen liegen die Schadenssummen und damit verbunden die Kosten, die den Versicherungen entstehen, über den eingenommenen Beiträgen. Diesem Trend versuchen einige Gesellschaften nun entgegenzuwirken. Sie kooperieren gezielt mit den Autohäusern.

Beim Verkauf teurer Modelle bietet der Verkäufer gleich die Autoversicherung mit an. „Versicherungspolice inklusive“ heißt der neue Werbeslogan der Autohäuser. Der Kunde weiß beim Kauf manchmal gar nicht mehr so genau, bei welcher Versicherungsgesellschaft er seinen Vertrag eigentlich abgeschlossen hat. Die Versicherer nehmen das in Kauf. Schließlich werden bei dieser Verfahrensweise eine ganze Reihe von Vollkasko- und Teilkaskoversicherungen zusätzlich abgeschlossen. Denn nicht wenige Kunden versäumen direkt nach dem Kauf des neuen Wagens den zusätzlichen Abschluss der genannten Versicherungen bei ihrer „Hausgesellschaft“.

Schließlich lohnt sich auch der Versicherungsverkauf für die Autohäuser der Markenhersteller. Wird das Geschäft der Versicherer an das Autohaus gekoppelt, bezahlt die Gesellschaft auch die Werkstattkosten, wenn der Käufer sein beschädigtes Auto in die Werkstatt des Händlers bringt. Meist liegen die Kosten dieser Fachwerkstätten über denen der freien Kfz-Werkstätten. So vorteilhaft die geschilderte Verfahrensweise für Versicherer und Autohändler ist, stellt sich die Frage: Wie sieht das für den Kunden aus?

Die Paketlösungen sind für die Käufer oft wenig transparent. Verbraucherschützer warnen, der Kunde solle seine Versicherung nicht „von der Stange“ kaufen. Die individuellen Lebensbedingungen vieler Käufer ermöglichen beim separaten Abschluss nicht selten deutliche Rabatte gegenüber vorgenannten „All-inklusiv-Paketen“. Allerdings gibt es auch recht attraktive Angebote bei diesen Leistungen der Autohändler. Für den Kunden heißt das: Versicherungsangebote und Paketangebote der Händler genau vergleichen und erst dann die Entscheidung treffen.

Zurück

Ähnliche Artikel
Kfz-Haftpflichtversicherung zahlt auch für Nutzungsausfall eines Fahrrades
Die Kfz-Haftpflichtversicherung eines Unfallverursachers zahlt für den Nutzungsausfall des Autos bei einem Unfallgeschädigten. Dies ist allgemein

weiterlesen »

Autoversicherung: Wechsel ist noch möglich!
Wer mit seiner Autoversicherung in der Vergangenheit nicht zufrieden war oder wem der Beitrag zu hoch erschien, hatte bis 30. November noch

weiterlesen »

Autoversicherung: Wann lohnt sich eine Vollkaskoversicherung?
Beim Kauf eines Neuwagens oder eine „jungen“ Gebrauchten ist der Abschluss einer Voll- inkl. Teilkaskoversicherung neben der Haftpflichtversicherung die

weiterlesen »