Die Autoversicherung muss den Sachverständigen bezahlen

Autoversicherung Vergleich Die Autoversicherung des Unfallverursachers muss den Sachverständigen der Gegenpartei bezahlen. Nach einem Kfz-Unfall werden die Beteiligten den Schaden der Versicherung melden. Doch wie wird eigentlich die Schadenshöhe ermittelt?

Meist wird die Versicherung des Unfallverursachers die Kosten der Reparatur ermitteln lassen. Aber der Geschädigte hat das Recht, sich einen eigenen Gutachter zu nehmen und diesen ebenfalls zur Schadensanalyse zu Rate zu ziehen.

Die Kosten dieses Gutachtens muss in jedem Fall die Autoversicherung des Unfallverursachers übernehmen. So entschied das Amtsgericht Nürnberg. Auch wenn der Gutachter der gegnerischen Partei deutlich teurer ist als der Sachverständige des Unfallverursachers, muss die Versicherung des Schuldigen zahlen.

Im konkret vor dem Amtsgericht verhandelten Fall hatte das Opfer eines Autounfalls ein Sachverständigenbüro mit der Schadensaufnahme beauftragt und der gegnerischen Versicherung Kosten in Höhe von fast 900 Euro in Rechnung gestellt. Die Versicherung des Unfallverursachers wollte aber nur zwei Drittel der Rechnung begleichen, da die Höhe der Gutachtenssumme deutlich über dem üblichen Durchschnitt für solche Leistungen läge. Der Geschädigte hätte ja einen deutlich günstigeren Fachmann mit dem Gutachten beauftragen können. Das Gericht sah dies aber anders. Dem Unfallopfer sei es nicht zuzumuten, vor der Auftragserteilung erst noch mehrere Angebote einholen zu müssen. Es könne keine Verpflichtung geben, den günstigsten Sachverständigen auszuwählen.

Wird ein Gutachter beauftragt, ist allerdings zu beachten, dass die Höhe des Schadens voraussichtlich über der sogenannten Bagatellgrenze liegen wird, die derzeit auf eine Höhe von 750 Euro festgesetzt ist. Andernfalls wird die Versicherung des Schadensverursachers keine Zahlung leisten.

Zurück

Ähnliche Artikel
Kfz-Haftpflichtversicherung zahlt auch für Nutzungsausfall eines Fahrrades
Die Kfz-Haftpflichtversicherung eines Unfallverursachers zahlt für den Nutzungsausfall des Autos bei einem Unfallgeschädigten. Dies ist allgemein

weiterlesen »

Autoversicherung: Wechsel ist noch möglich!
Wer mit seiner Autoversicherung in der Vergangenheit nicht zufrieden war oder wem der Beitrag zu hoch erschien, hatte bis 30. November noch

weiterlesen »

Autoversicherung: Wann lohnt sich eine Vollkaskoversicherung?
Beim Kauf eines Neuwagens oder eine „jungen“ Gebrauchten ist der Abschluss einer Voll- inkl. Teilkaskoversicherung neben der Haftpflichtversicherung die

weiterlesen »