Die Privathaftpflichtversicherung hilft beim Unfall im Schwimmbad

Privathaftpflichtversicherung Vergleich Wenn der Betreiber einer Schwimmbadrutsche nicht haftbar gemacht werden kann, muss die Privathaftpflichtversicherung des Unfallverursachers einspringen.

Schwimmbadrutschen versprechen jede Menge Spaß. Allerdings ist ihre Benutzung nicht ganz ungefährlich. Dies musste auch eine Schwimmbadbesucherin feststellen, die nach der Benutzung einer solchen Rutsche von einem ihr folgenden Badegast verletzt wurde. Als die Frau aus dem Auffangbecken auftauchte, stieß ein Badegast mit ihr zusammen, der den notwendigen Sicherheitsabstand nicht eingehalten hatte. Entgegen den ausdrücklichen Hinweisen auf den Schildern der Anlage war der Unfallverursacher mit dem Kopf voran gerutscht. Die Frau, die den Unfall erlitt, zog sich einen Bruch der Nase und ein Schleudertrauma zu. Sie verklagte den Betreiber der Rutsche auf Schadenersatz. Das Oberlandesgericht Koblenz wies die Klage allerdings ab. Der Betreiber der Anlage könne nur in Ausnahmefällen dazu verpflichtet werden, alle Sicherheitsvorkehrungen in technischer Hinsicht so zu treffen, dass ein Unfall unvermeidlich sei. Auf Hinweisschildern wurde in schriftlicher Form und durch Piktogramme erläutert, wie die Rutsche zu benutzen sei. Demnach war es auch verboten, kopfüber zu rutschen. Der Betreiber kann auch nicht für das Verhalten des Unfallverursachers zur Verantwortung gezogen werden, der nach dem Vorfall auch noch unerkannt das Schwimmbad verließ.

Nach dem Urteil des Oberlandesgerichts sei vielmehr der Verursacher des Unfalls schadensersatzpflichtig. Wäre dieser nicht unerkannt entkommen, hätte seine Privathaftpflichtversicherung, sofern er eine solche besäße, die berechtigten Ansprüche der Klägerin übernehmen müssen. Auch bei aus dem Unfall resultierenden bleibenden Schäden würde eine Privathaftpflichtversicherung Schadensersatz leisten abhängig vom vereinbarten Versicherungsumfang. Dieser Fall zeigt deutlich, dass die Privathaftpflichtversicherung zu den wichtigsten privaten Versicherungen überhaupt zählt.

Zurück

Ähnliche Artikel
Alle Risiken beim Reitsport versichern: Eine sehr wichtige Angelegenheit!
Der Reitsport gehört sicherlich mit zu einer der gefährlichsten Sportarten überhaupt und ein Schaden durch ein Pferd ist schnell entstanden - egal ob am Hab und Gut anderer Personen, an deren …

weiterlesen »

Ist eine Hundehaftpflichtversicherung sinnvoll?
Die Haftpflichtversicherung für den Hund ist als quasi unverzichtbarer Schutz für Hundehalter anzusehen, dann von einem solchen Vierbeiner gehen potenziell mehr Risiken und Gefahren aus, als man …

weiterlesen »

Privathaftpflichtversicherung für Rentner: Ein unverzichtbarer Schutz
Im fortgeschrittenen Alter macht es Sinn, bestehende Versicherungen, insbesondere die Rentner-Privathaftpflichtversicherung an die geänderten Lebensumstände anzupassen und somit oft bares Geld zu …

weiterlesen »