Die Renditen vieler Lebensversicherungen sind gut!

Lebensversicherung Vergleich Lebensversicherungen sind besser als ihr Ruf. Einerseits ist diese Form der Altersvorsorge umstritten, andererseits bei vielen Deutschen immer noch sehr beliebt.

Verbraucherschutzorganisationen bemängelten in den letzten Jahren wiederholt die oft geringe Rendite und zu hohe Provisionen der Vermittler, welche die Verträge zumindest in den ersten Jahren der Laufzeit für die Versicherten zu einem Verlustgeschäft werden lassen, wenn sie den Vertrag vorzeitig kündigen.

Nicht zuletzt waren die Lebensversicherungen wegen der Ankündigung der erneuten Absenkung des Garantiezinses im letzten Jahr in die Kritik geraten. Wie der Brancheninformationsdienst „map-Report“ jüngst feststellte, sind einige Angebote im Bereich der Lebensversicherungen aber durchaus lukrativ.

Nach einer Analyse der bestehenden Angebote kam der Branchendienst zu dem Ergebnis, dass einige Angebote für das Jahr 2012 sogar bessere Konditionen bieten als 2011 abgeschlossene Verträge. Zwar sind besonders bei Risikolebensversicherungen für die Kunden bessere Leistungen für den gleichen Beitrag drin, aber punktuell gilt dies auch für den Sektor der Kapitallebensversicherungen.

Dabei ist besonders das Angebot kleinerer Gesellschaften zu beachten. Interessenten sollten also vor dem Abschluss einer Lebensversicherung nicht nur die großen und bekannten Unternehmen dieses Sektors in die Betrachtungen einbeziehen, sondern auch kleinere und weniger auf dem Markt etablierte Versicherungen zum Vergleich heranziehen. Allerdings ist dies für die Verbraucher nicht immer ganz einfach. Viele kleinere Versicherungsanbieter werden bei Online-Vergleichen überhaupt nicht mit berücksichtigt. Auch hätten einige Versicherungen auf die Anfrage des "map-Reports" gar nicht reagiert und ihre aktuellen Konditionen nicht genannt.

Als Gesamtergebnis ermittelte die Studie, dass sich diese Jahr mit einer Kapitallebensversicherung eine Rendite von etwa 3,9 Prozent erzielen ließe, eine private Rentenversicherung kam hier auf einen Wert von knapp 4,1 Prozent, wenn ein sofortiger Rentenbeginn nach einer Einmalzahlung vereinbart würde. Bei einem späteren Renteneintritt entspräche die Rendite etwa der Höhe der Lebensversicherung. Wenn man die aktuellen Guthabenzinsen betrachtet, steht es also aktuell gar nicht so schlecht um die Rendite der Lebensversicherungen und privaten Zusatzrenten.

Zurück

Ähnliche Artikel
Wo eine private Unfallversicherung sinnvoll ist
Sicherheit gibt es im Leben nie zu hundert Prozent, denn Unfälle in der Freizeit oder im Berufsleben passieren gerade dann wenn man es nicht vermutet hätte. Auch wenn man es noch so sehr versuchen …

weiterlesen »

Nicht ohne private Unfallversicherung in die Motorradsaison starten!
Pünktlich zum Beginn der Motorradsaison empfehlen Experten eine private Unfallversicherung, denn gerade bei Motorradfahrern ist die Gefahr eines Unfalls sehr hoch. Vor kurzem sind viele in die …

weiterlesen »

Private Unfallversicherung: Schadensmeldung ist für Zahlung der Invaliditätsleistung ausreichend
Um die Invaliditätsleistung aus einer privaten Unfallversicherung in Anspruch zu nehmen, reicht eine Schadensmeldung durch den Versicherungsnehmer aus, entschied das OLG Hamburg. Jahrelang schwelte …

weiterlesen »