Hausrat komplett ersetzen - wie teuer ist das eigentlich?

Was tun, wenn ich Hausrat komplett ersetzen muss

Die wenigsten Menschen streben heute ein Leben mit möglichst wenigen Besitztümern an, eher das Gegenteil ist der Fall. Zwar kann ein bescheidenes Leben mit weitestgehendem Verzicht auf Unnötiges sehr dazu beitragen zufriedener und glücklicher durch den Alltag zu schreiten, die modernen Errungenschaften und Möglichkeiten machen es aber nicht leicht eben diesen auch zu widerstehen.

Dementsprechend sammelt sich in den meisten Haushalten eine Summe an Gegenständen an, welche mehr oder weniger wertvoll sind oder zumindest einmal waren.

Im Hinblick auf den Hausrat kann man daher oft den Überblick verlieren, insbesondere dann wenn es darum geht diesem Hausrat einen (finanziellen) Wert zuzuschreiben. Relevant wird dies aber vor allem dann, wenn ein Schadenfall eintritt und es nun darum geht, finanziell von der eigenen Hausratversicherung entschädigt zu werden.

Zudem sollte man den ungefähren Wert seines Hausrates kennen, um einen entsprechenden Versicherungsschutz überhaupt richtig dimensionieren zu können. Dabei sollte auch zwischen dem aktuellen Wert bestimmter Gegenstände und dem theoretischen Wiederbeschaffungswert differenziert werden.

Hausratversicherung jetzt vergleichen

Nicht immer leicht zu ermitteln

Welche Werte sich mit der Zeit im Hausrat anhäufen ist von Haushalt zu Haushalt sehr unterschiedlich. Wenn alles auf einmal ersetzt werden muss (etwa durch einen Brand oder einen Hausrat Ersatz nach einem Wasserschaden), kann es problematisch werden den genauen Wert zu beziffern.

Mit einer entsprechenden Hausratversicherung lässt sich der Schaden zumindest bis zu einer vereinbarten Versicherungssumme ersetzen. Doch dazu ist es eben wichtig zu wissen, was der Hausrat wert ist.

In der Regel multipliziert man die gesamte Wohnfläche der Wohnung/Haus mit 650 €. Dies sollte dann möglichst jene Summe ergeben, welche erforderlich ist, den Hausrat komplett ersetzen zu können.

Grundsätzlich sollte man bei der Wertermittlung zur Hausratversicherung jedoch beachten, dass versicherte Sachen zum Wiederbeschaffungswert gleicher Art und Güte in neuwertigen Zustand (Neuwert) ersetzt werden. Im Vergleich dazu ersetzt die Privathaftpflicht nur den Zeitwert.

Versicherungssumme bestimmen

Der genaue Wert des eigenen Hausrats lässt sich in den meisten Fällen nur schätzen. Wer dazu nicht in der Lage ist, der kann auf die vorgenannten 650 € Versicherungssumme je qm Wohnfläche zurückgreifen. Ob dies im Einzelfall Sinn macht muss individuell ermittelt werden. Je genauer man daher seinen eigenen Hausrat kennt und den Wert dessen schätzen kann, desto besser ist der Hausrat bei finanziellen Schäden abgesichert.

Natürlich sollte man dabei auch stets darauf achten, am Ende nicht überversichert zu sein und zu viel zu bezahlen. Ohne entsprechenden Versicherungsschutz kann es schnell teuer, wenn nicht unmöglich werden, den gesamten Hausrat auf einen Schlag zu ersetzen.

Auf die Einrichtung kommt es an

Ob eine Hausratversicherung Sinn macht oder nicht, lässt sich nur dann sagen wenn man den Wert der Einrichtung möglichst genau kennt. Zunächst einmal umfasst der Hausrat sämtliche Gegenstände, welche entweder im Haushalt gebraucht werden oder aber der Einrichtung dienen. Ob diese Gegenstände dem Versicherungsnehmer persönlich gehören oder nicht, spielt erst einmal keine Rolle. Folgende Gegenstände zählen also unter anderem zum Hausrat:

  • Möbel
  • Nicht verklebte und auf eigene Kosten verlegte Bodenbeläge (Teppich, Laminat, Parkett)
  • Kleidung
  • Bargeld
  • Schmuck, Münzen
  • Antiquitäten
  • Haushalts-, Garten- und Arbeitsgeräte
  • Werkzeug
  • Bücher, CD´s, DVD´s
  • Elektrogeräte
  • Unterhaltungselektronik
  • Lebensmittel
  • Vorräte
  • Campingausrüstung (z. B. Zelt, Surfbrett, Schlauchboot)
  • Sportgeräte
  • Haustiere
  • Brennstoffe (Holz, Heizöl, Pellets)

Um eine möglichst kostengünstigste Hausratversicherung abzuschließen, lohnt sich ein Vergleich der verschiedenen Versicherungsanbieter in Sachen Hausrat.

Wann sollte eine Hausratversicherung unbedingt abgeschlossen werden?

Immer dann, wenn sich der gesamte Hausrat nicht ohne finanzielle Probleme ersetzen lässt ist eine Hausratversicherung angebracht. Je mehr Wert man dabei auf Qualität bei Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständen legt, desto sinnvoller ist eine Hausratversicherung.

Wer einen Totalschaden, wie er schnell bei einem Wasser- oder Brandschaden entstehen kann, für unrealistisch hält, sollte zumindest schauen, was die Gegenstände kosten, die ihm am meisten bedeuten. Die Höhe der Versicherungsprämie ist dabei immer von der Wohnfläche, dem Wohnort und nicht zuletzt eingeschlossenen Zusatzversicherungen abhängig. Unbedingt achten sollte man im Bezug auf die Hausratversicherung auf folgende Aspekte:

  • Kaufbelege aufbewahren um Anschaffungsjahr und Kosten im Schadensfall nachweisen zu können
  • Von teuren oder seltenen Sachen Bilder machen
  • Unterversicherung vermeiden

Oftmals wird empfohlen, die Versicherungssumme für den Hausrat Ersatz nach Schaden auf mindestens 650€ pro Quadratmeter festzulegen. Hierbei handelt es sich um einen Schwellwert, ab dem Versicherungen beim Schaden normalerweise davon absehen, den Einzelfall auf Unterversicherung zu prüfen und somit nur einen Teil des tatsächlichen Schadensbild ersetzen. Sich den Hausrat komplett ersetzen zu lassen ist schließlich das wichtigste Anliegen, welches ein Versicherter hat, der sich für einen solchen Schutz entscheidet.

In der Police einer Hausratversicherung liest man auch oft von einem Unterversicherungsverzicht. Was damit gemeint ist und wie wichtig diese Klausel ist lesen Sie hier.

Zurück

Ähnliche Artikel
Risiken beim Rohbau versichern - die Feuerrohbauversicherung schützt im Brandfall
Der Traum vom eigenen Haus kann sich schneller als gedacht in Rauch und Luft auflösen. Denn schon in der Bauphase kann das schlimmste Desaster für einen Bauherrn eintreten und sich zum absoluten …

weiterlesen »

Ist die Hausratversicherung von der Steuererklärung absetzbar?
Die Beiträge zur Hausratversicherung sind bei der Steuererklärung nicht absetzbar. Ausgezahlte Leistungen von dieser können aber eine Rolle spielen. Viele Deutsche brüten derzeit über ihre …

weiterlesen »

Versicherungsschutz im Campingurlaub: Greift die Hausratversicherung auch auf Reisen?
Greift meine Hausratversicherung auch im Campingurlaub? Kurz vor Ostern und damit vor dem Aufbruch in den Osterurlaub stellen sich viele diese Frage. Campingurlaub hat in den letzten Jahren enorm an …

weiterlesen »