Ist eine Rechtsschutzversicherung für Apotheker sinnvoll?

Eine Rechtsschutzversicherung für Apotheker ist sehr sinnvoll

Eine passende Rechtsschutzversicherung für selbstständige Apotheker ist sehr sinnvoll. Die Risiken sind in dieser Branche nicht zu unterschätzen. Als Apotheker hat man schließlich einen verantwortungsvollen Beruf, bei dem man stets sehr gewissenhaft und genau arbeiten muss.

Sicherlich ist es hier auch sinnvoll, über wichtige und nützliche betriebliche Absicherungen für die Apotheke nachzudenken. Mögliche weitere Versicherungen (neben dem Rechtsschutz) wären zum Beispiel: Inhaltsversicherung, Versicherungen gegen Ertragsausfall, Versicherungen für Elektronik, sowie eine Berufshaftpflichtversicherung.

Die bereits angesprochene Rechtsschutzversicherung hilft dabei, die rechtlichen Interessen durchzusetzen und übernimmt auch Kosten, die damit in Verbindung stehen, sich möglicherweise rechtlich gegen Ansprüche Dritter wehren zu müssen.

Rechtsschutzversicherung für Apotheker vergleichen

Wichtig zu wissen ist hierbei, dass es speziell für den Berufsstand des Apothekers auch den Spezial-Strafrechtsschutz gibt. Dieser tritt beispielsweise dann in Kraft, wenn staatsanwaltschaftlich gegen einen Mitarbeiter oder auch gegen den Eigentümer ermittelt wird oder es sich um ein standesrechtliches Verfahren handelt. Zudem wird hier auch ein beruflicher Vertragsrechtsschutz angeboten, welcher als sehr wichtig erachtet werden sollte.

Ein Rechtsstreit kann potenziell richtig teuer werden

Jeder sollte wissen, dass ein Rechtsstreit schnell enorme Kosten verursachen kann. Wer von rechtlichen Mitteln Gebrauch machen will, muss nicht selten im Vorfeld tief in die Tasche greifen. Denn den eigenen Anwalt muss man ohne Rechtsschutzversicherung zunächst selbst bezahlen.

Es spielt dabei keine Rolle, ob man den Prozess gewinnt oder doch verliert. Der Gegner vor Gericht trägt nur dann die Kosten, wenn man den Rechtsstreit schlussendlich gewinnt und wenn der Gegner dazu auch finanziell dazu in der Lage ist. Verliert man jedoch die Auseinandersetzung, trägt man nicht nur die eignen Anwaltskosten, man muss zusätzlich auch noch die der Gegenseite übernehmen. Dazu kommen noch die Kosten für das Gerichtsverfahren an sich. Zu diesen zählen zum Beispiel auch die Gerichtsgebühren, Zeugenauslagen oder die Kosten für ein Sachverständigen-Gutachten.

Besonders dann, wenn man als selbstständiger Apotheker tätig ist, kann man auch relativ häufig in die Situation kommen, einer Rechtsstreitigkeit ausgesetzt zu werden. Das finanzielle Risiko sollte daher nicht verkannt werden. Aus diesem Grund gibt es die Rechtsschutzpolicen speziell für selbständige Apotheker. Beim Rechtsschutz für Apotheker werden gesondert die spezifischen Risiken dieser Berufsgruppe berücksichtigt und dementsprechend passende Leistungen angeboten.

Eine mögliche Rundum-Rechtsschutzversicherung für selbständige Apotheker/Apothekerinnen

Viele Versicherungen bieten für Gewerbetreibende und Freiberufler Rechtsschutz-Pakete an. Das Besondere dabei ist, dass diese speziell auf den Versicherungsbedarf dieser Zielgruppe angepasst sind. Sie decken dann Rechtsgebiete im beruflichen als auch im privaten Bereich ab. Dazu können, je nach Vertrag, auch Ehepartner und Kinder (wenn diese mit in dem Haushalt leben und unter 25 Jahre alt und nicht berufstätig sind) zählen.

Aber auch die Mitarbeiter des Betriebs sind mitversichert. Es handelt sich also oftmals um eine Rechtsschutzversicherung für die Apotheke und deren privates Umfeld als Ganzes.

Rechtsstreitigkeiten sind leider nicht immer vermeidbar. Sicherlich wird auch oft versucht, sich zuerst außergerichtlich zu einigen. Oft lässt es sich aber dann doch nicht vermeiden und gerade bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung als Apotheker kann der Streitwert schnell die Millionengrenze erreichen oder sogar überschreiten.

Hier ist man nicht davor gefeit, dem Vorwurf einer fahrlässig oder vorsätzlich begangenen Straftat ausgesetzt zu werden. Die Prozesskosten können in solch einem Fall beispielsweise wegen Schadenersatzansprüchen für Personenschäden entsprechen hoch werden. Die Pauschal-Rechtsschutzversicherung ist als Komplettschutz für alle Bereiche, die eine Apotheke betreffen könnten, sicherlich eine gute Absicherung. Das Recht ohne finanzielle Risiken erstreiten zu können, ist für den Geschäftsbetrieb der Apotheke ein wichtiger Faktor.

Mögliche Streitfälle

Zu Streitfällen kann es in der Praxis im Apothekenbereich durch Unterschiedliches kommen. Es kann sich zum Beispiel um eine Anklage wegen fahrlässiger Körperverletzung handeln, deren Kosten man mit einer entsprechenden Rechtsschutzversicherung für Apotheker zumindest ein Stück weit sicherer entgegenblicken kann. Hier könnte der Vorwurf sein, dass angeblich Sicherheitsvorschriften nicht eingehalten oder gefährliche Produkte verkauft worden sind.

Dem Apotheker könnte aber auch ein "Kunstfehler" bei der Berufsausübung vorgeworfen werden. Auch kann es zu Straftatbeständen wie: Unterlassene Hilfeleistung, Tötung auf Verlangen, Betrug im Zusammenhang mit dem Abrechnungsverfahren, schwere Körperverletzung, Steuerhinterziehung oder Verstoß gegen das Bundesdatenschutzgesetz kommen.

Hier lauern überall potenzielle Haftungsrisiken. Das alles sollte nicht unterschätzt werden und unterm Strich ist ein Rechtsschutz für Apotheker nur sinnvoll und anzuraten.

Zurück

Ähnliche Artikel
Ist eine Rechtsschutzversicherung für selbstständige Zahnärzte und deren Praxen sinnvoll?
Ob eine Rechtsschutzversicherung für selbstständige Zahnärzte und deren Praxen sinnvoll ist, lässt sich meist mit "ja" beantworten. Warum dies der Fall ist, erläutern wir Ihnen ausführlich anhand …

weiterlesen »

Vermieter hat Probleme mit Mieter, was tun?
Probleme zwischen Vermieter und Mieter stehen bei vielen Betroffenen an der Tagesordnung. Mal geht es um Kleinigkeiten, welche man schnell und kostengünstig klären kann. Oft aber auch um …

weiterlesen »

Passende Rechtsschutzversicherung für IT-Dienstleister
Das Thema rechtliche Risiken für IT-Dienstleister bekommt eine zunehmende Relevanz, denn insbesondere diese Branche bringt viele Unwägbarkeiten mit sich. Insbesondere die schnelllebige IT-Branche ist …

weiterlesen »