Lohnt sich bei den derzeitigen Zinsen ein Tagesgeldkonto überhaupt noch?

Wegen der hohen Sicherheit entscheiden sich viele Anleger für das Tagesgeld als Sparanlage. Neben der schnellen Verfügbarkeit versprach das Tagesgeldkonto bisher zumindest noch eine geringe Rendite, da die Zinsen meist über der offiziellen Inflationsrate lagen. Anders ausgedrückt: Der reale Ertrag lag beim Tagesgeldkonto bisher immer noch im positiven Bereich.

Bei einer Inflationsrate für den Monat August von 2,1 Prozent trifft die Aussage allerdings für die meisten Tagesgeldkonten nicht mehr zu. Viele Kreditinstitute gewähren für ihre Kunden momentan nur noch Zinsen von deutlich unter zwei Prozent auf das Tagesgeld. Ein aktueller Tagesgeld Vergleich der Anbieter erscheint deshalb unumgänglich.

Der große Vorteil des Tagesgeldes, die sofortige Verfügbarkeit, macht es dem Sparer vergleichsweise einfach, die Bank zu wechseln. Dies sollte man auch unbedingt tun, wenn man eine größere Summe zur Verfügung hat. Es gibt nämlich immer noch einige Angebote, die wenigsten über der Zweiprozentmarke beim Tagesgeld liegen.

Relativ hohe Zinsen geben die Kreditinstitute meist aber nur Neukunden. Eine recht seltsam anmutende Geschäftspraktik, wenn man bedenkt, dass andere Serviceanbieter im Bereich der Dienstleistungen eher auf den Stammkunden setzen. Der Verbraucher sollte dieser Tatsache Rechnung tragen.

Mittlerweile gibt es schon ein „Bankhopping“ vieler Anleger, die ihr Tagesgeld von einem Kreditinstitut zum nächsten transferieren. Keine besonders elegante Lösung. Aber wer will es den Kunden verdenken, vor allem wen man zusätzlich noch die Tatsache berücksichtigen muss, dass es die günstigen Konditionen für Neukunden meist nur in den ersten sechs Monaten der Anlage gibt. Aktuelle Informationen zu den Zinsen für Tagesgeldkonten erhält man leicht über unseren Tagesgeldkonto Vergleich.

Zurück

Ähnliche Artikel
Was tun mit Haftpflicht- und Sachversicherungen bei Tod des Versicherungsnehmers?
Der Tod eines geliebten Menschen bringt für die Angehörigen einiges an Bürokratie mit sich. Dazu zählt auch die Kündigung von Versicherungen welche der oder die Verstorbene abgeschlossen hatte. Wie …

weiterlesen »

Was tun, wenn Haftpflicht-, Hausrat-, Gebäude- oder Rechtsschutzversicherung nach einem Schaden kündigt?
Viele haben eine Haftpflicht-, Hausrat-, Gebäude- oder Rechtsschutzversicherung. Doch was tun, wenn die Versicherung nach einem Schaden kündigt? Grundsätzlich sollte man nach der Kündigung nicht in …

weiterlesen »

Hausratversicherung und private Unfallversicherung vs. Spezialversicherungen - was raten Experten?
Hausratversicherung und private Unfallversicherung sind altbewährte Versicherungen, die eine ganze Reihe von Schäden absichern. Viele Versicherer bieten allerdings vermehrt Spezialversicherungen an, …

weiterlesen »