Passender Versicherungsschutz als Freiberufler

Auch Freiberufler benötien eine passende Rechtsschutzversicherung

Die Zahl derer, die ihren Lebensunterhalt als Freiberufler verdienen steigt. Da sie ähnlich wie Selbstständige arbeiten, kooperieren oder konkurrieren sie zwangsläufig mit Unternehmen. Rechtsstreitigkeiten sind in Folge von Meinungsverschiedenheiten keine Seltenheit, Freiberufler haben ähnlich wie Firmen ein erhöhtes Risikopotential.

Eine Rechtsschutzversicherung ist zwar für Freiberufler keine Pflicht, dennoch bestehen rechtliche Risiken für Freiberufler die bei der Überlegung mit einbezogen werden sollten. Im schlimmsten Fall kann ein Rechtsstreit sogar zum finanziellen Ruin führen.

Die beste Rechtsschutzversicherung für Freiberufler gibt es nicht, vielmehr ist die Wahl eines Versicherungsanbieters immer eine individuelle Einzelfallentscheidung. Nur wenn alle Aspekte welche die jeweilige Tätigkeit und die persönlichen Bedürfnisse umfassen mit berücksichtigt werden, kann ein optimaler Versicherungsschutz gefunden werden.

Vermeidung von Rechtsstreitigkeiten aus Angst vor finanzieller Mehrbelastung?

Oftmals werden rechtliche Auseinandersetzungen aus Furcht vor hohen finanziellen Belastungen gemieden. Rechtsstreitigkeiten können schnell hohe Kosten verursachen. Eine fehlende Rechtsschutzversicherung ist daher oftmals der Grund dafür, dass sich Freiberufler oder andere Selbstständige vor rechtlichen Auseinandersetzungen drücken, obwohl sie im Recht sind oder meinen im Recht zu sein.

Mit dem passenden Versicherungsschutz als Freiberufler muss man diese Auseinandersetzungen nicht scheuen, da alle anfallenden Kosten im Regelfall vom Versicherer übernommen werden. Sollte sich ein Rechtsstreit anbahnen, so kann man mit einer entsprechenden Versicherung guten Gewissens in die Auseinandersetzung gehen.

Der passende Rechtsschutz will allerdings gut gewählt sein. Ursachen für Schäden sind vielfältig. Schadensersatzforderungen von Kunden oder Geschäftspartnern, Brand / Wasserschaden im Betrieb, Krankheiten oder Berufsunfähigkeit sind nur wenige mögliche Ursachen für drohende gerichtliche Auseinandersetzungen. Daher sollte man als Freiberufler durchaus darüber nachdenken einen entsprechenden Versicherungsschutz in Anspruch zu nehmen.

Großes Angebot verschiedener Versicherungen

Es gibt zahlreiche verschiedene Versicherungsvarianten innerhalb der Rechtsschutzversicherung, unter anderem den kombinierten Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutz für Freiberufler.

Einen perfekt abgestimmten Versicherungsschutz als Freiberufler zu finden ist nicht ganz einfach. Es gilt sich am Markt umzuschauen und gezielt den Tarif zu finden, der einem den optimalen Versicherungsschutz bieten kann. Gerichtliche Auseinandersetzungen können durch diverse Gründe entstehen. Je nach Bedarf sollten daher folgende Teile Bestandteil der Rechtsschutzversicherung sein um rechtliche Risiken für Freiberufler weitestgehend zu minimieren:

  • Schadensersatz-Rechtsschutz (Reparaturkosten, Schmerzensgeld)
  • Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht (Flugverspätung, bezahlte Ware nicht erhalten)
  • Steuer-Rechtsschutz (Widerspruch Einkommensteuerbescheid, Einstufung Kfz-Steuer)
  • Sozial-Rechtsschutz (Streit wegen Erwerbs- oder Berufsunfähigkeit, Einstufung Pflegestufe)
  • Verwaltungs-Rechtsschutz (BAföG, Streit um Krippenplatz)
  • Straf-Rechtsschutz (fahrlässige Körperverletzung, fahrlässige Trunkenheit)
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz (Verstoß Leinenzwang Hund, Vorwurf Lärmbelästigung)
  • Arbeits-Rechtsschutz (Kündigung Arbeitsvertrag, Abfindung)
  • Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz (Mieterhöhung, Nebenkostenabrechnung)

Anbieter untereinander vergleichen

Teilweise weisen die einzelnen Versicherer große Unterschiede in Beitrag und Leistung auf. Daher ist ein Vergleich verschiedener Anbieter unabdingbar, wenn man als Freiberufler einen optimalen Versicherungsschutz bekommen möchte. Wir bieten auf unserem Portal umfangreiche Informationen zum Thema optimaler Versicherungsschutz als Freiberufler und stellen zudem einen entsprechenden Vergleichsrechner zur Verfügung.

Aber Achtung!

Ein Rechtsschutz für Freiberufler deckt im Regelfall nur Schäden ab, welche als Privatperson bzw. aus einer nichtselbstständigen Tätigkeit entstehen. Sollen Schäden, welche durch eine freiberufliche/selbstständige Tätigkeit verursacht wurden mitversichert werden, benötig man eine Firmenrechtsschutzversicherung. Beim Firmenrechtsschutz ist dann zudem auch noch der Privatrechtsschutz für die Familie eingeschlossen.

Risiken für Freiberufler ohne optimalen Versicherungsschutz

Wer als Freiberufler auf eine Rechtsschutzversicherung verzichtet, geht ein hohes Risiko ein, wenn es zu rechtlichen Streitigkeiten kommt. Um die rechtlichen Risiken für Freiberufler weitestgehend zu minimieren, ist es wichtig einen Rechtsschutzversicherer zu finden, der einen am besten passenden Tarif für die jeweilige Situation anbietet. So lässt sich ruhigen Gewissens der Geschäftstätigkeit nachgehen ohne ständig Sorge vor rechtlichen Konsequenzen zu haben. Insbesondere in der Anfangszeit der Selbstständigkeit kann einen ein optimaler Versicherungsschutz viel Ärger ersparen.

Zurück

Ähnliche Artikel
Anfechtung der Nebenkostenabrechnung: Ein häufiges Streitthema zwischen Mieter und Vermieter
Die Nebenkostenabrechnungen, die Mieter von ihren Vermietern ausgehändigt bekommen, sorgen immer wieder für ordentlich Zündstoff und Tumult. Denn es kommt relativ häufig vor, dass die Abrechnungen …

weiterlesen »

Arbeitnehmer stellt sich krank: Was kann der Arbeitgeber gegen das Blaumachen unternehmen?
Besonders für Kleinstunternehmen und Firmen mit wenigen Mitarbeitern, ist jede Arbeitskraft vor Ort von großer Bedeutung für die Produktivität und schließlich den Erfolg eines Kleinbetriebs. Fällt nur …

weiterlesen »

Die beste Rechtsschutzversicherung für die Firma - darauf gilt es zu achten
Nicht nur im Privatleben, auch im Bezug auf die eigene Firma ist es ein beruhigendes Gefühl einen verlässlichen Rechtsschutz-Partner an der Seite zu haben. Die beste Rechtsschutzversicherung für die …

weiterlesen »