Rechtliche Risiken der Selbstständigkeit

Rechtliche Absicherung in der Selbstständigkeit

Selbstständig zu sein birgt vielfältige rechtliche Risiken. Eine Betriebshaftpflichtversicherung und ein entsprechender Rechtsschutz sind daher nur anzuraten.

Der Schritt in die Selbstständigkeit ist mit vielfältigen Chancen und Risiken verbunden. Während die meisten Existenzgründer die berufliche Freiheit in den Vordergrund rücken, werden die Risiken oft übersehen oder aus Unwissenheit schlichtweg ignoriert.

Dabei kann es insbesondere bei Rechtsstreitigkeiten schnell um die Existenz gehen, wenn die Kosten des Rechtsstreits den finanziellen Rahmen übersteigen. Das kann in vielen Fällen schneller gehen als gedacht.

Haftpflichtfälle sind bei weitem nicht alles

Eine Betriebs- oder Berufshaftpflichtversicherung deckt bei weitem nicht alle Risiken ab, vielmehr kommt eine solche Versicherung nur für Schäden auf, die vom Versicherungsnehmer unmittelbar verursacht werden. Es werden zwar Personen-, Sach- als auch Vermögensschäden abgedeckt, nicht jedoch der beispielsweise häufig damit in Verbindung stehende Rechtsstreit. Eine Betriebs- oder Berufshaftpflichtversicherung sollte zwar in jedem Falle abgeschlossen werden, reicht jedoch für sich genommen nicht aus um einen Selbstständigen wirksam gegen denkbare Rechtsstreitigkeiten abzusichern.

Rechtliche Risiken in der Zusammenarbeit mit Kunden

Leider bleibt es zumeist nicht aus, dass man mit unzuverlässigen Kunden oder Geschäftspartnern aneinander gerät. Als Selbstständiger ist man häufig von zahlreichen Lieferanten, Spediteuren und Business Partnern sowie auch Kunden abhängig. Ausbleibende Zahlungen, verschiedene Ansichtsweisen oder andere Konflikte können schnell vor Gericht landen und hier ist der Ausgang ungewiss, was bedeutet, dass man im Zweifel zusätzlich auf den Gerichts- und Verfahrenskosten sitzen bleibt.

Weiterhin ergeben sich zahlreiche rechtliche Risiken im Bereich des Internets. Dies können beispielsweise fehlende Angaben auf einer Internetseite sein (Datenschutzhinweise, unvollständiges Impressum, etc.), die Verwendung von Bild-, Text- oder Tonmaterial ohne entsprechende Erlaubnis bzw. Kennzeichnung oder eine fehlende Umsetzung rechtlicher Rahmenbedingungen in Bezug auf Lieferfristen, Bestellabläufen oder ähnlichem. Zwar sollte man hier grundsätzlich achtsam sein, doch dass einem auch mal ein Fehler unterläuft ist nur menschlich.

Kosten gerichtlicher Auseinandersetzungen für Selbstständige schwer einzuschätzen

Wenn es dann tatsächlich zu einem Rechtsstreit kommt, ist dessen Ausgang bei vielen Szenarien schwer vorhersehbar und die Kosten dementsprechend schwierig einzuschätzen. Durch eine passende Rechtsschutzversicherung für Selbstständige können die rechtlichen Risiken besser kalkuliert werden. Eine solche Versicherung übernimmt nicht nur die Gerichtskosten (auch dann wenn man selber kein Recht zugesprochen bekommt), sondern kommt auch für alle anderen anfallenden Kosten, etwa Gutachterkosten, Sachverständige oder Zeugen auf. Eine Rechtsschutzversicherung für Selbstständige kann dabei aus diversen Bausteinen individuell zusammengestellt werden, die Arten des Risikos sind je nach Branche und Tätigkeit der Selbstständigkeit unterschiedlich, sodass eine Rechtsschutzversicherung immer auf den Einzelfall abgestimmt werden sollte.

Mann sollte jedoch beachten, dass bei derartigen Angeboten nur Schäden aus einer nichtselbstständigen Tätigkeit versichert sind. Möchte man auch Leistungen aus einer selbstständigen oder gewerblichen Tätigkeit einschließen, benötigt man eine Gewerberechtsschutzversicherung.

Wer eine Unternehmensgründung wagen will, sollte sich über die vielfältigen Risiken, insbesondere der rechtlichen Risiken bewusst sein und keinesfalls ohne entsprechenden Versicherungsschutz starten. Wer von vornherein passend abgesichert ist, geht kein unnötiges Risiko ein.

Insbesondere in der Anfangsphase einer Unternehmensgründung wird man als Selbstständiger mit vielfältigen Problemen konfrontiert. Mit einer Betriebshaftpflicht und einer Rechtsschutzversicherung für Selbstständige ist man auf der sicheren Seite, wenn es um potenzielle rechtliche Risiken der Selbstständigkeit geht. Es lohnt sich verschiedene Anbieter entsprechender Versicherungen untereinander auf ihre Beiträge und Leistungen hin zu vergleichen und ggf. den Rat eines Experten mit hinzu zuziehen.

Zurück

Ähnliche Artikel
Wichtige Grundversicherungen für die Selbstständigkeit
Ein Leben ohne Versicherungen ist hierzulande heute kaum noch vorstellbar. Der finanzielle Schaden ist im Zweifelsfall nicht mehr zu ersetzen und somit bieten Versicherungen unter anderem guten Schutz …

weiterlesen »

Gewerbliche Tätigkeit: Wo lauern Haftungsrisiken?
Wer einer gewerblichen Tätigkeit nachgeht, haftet in der Regel für alle Schäden, welche im Rahmen dieser Dritten zugefügt werden. Dazu gehören neben Personenschäden auch Sachschäden und …

weiterlesen »

Eine landwirtschaftliche Inhaltsversicherung ist für Landwirte sehr wichtig!
Selbständige Landwirte tragen für ihren Lebensunterhalt und ihr Gewerbe das volle Risiko und sollten deshalb nicht auf eine Inhaltsversicherung

weiterlesen »