AHB Privathaftpflichtversicherung

Privathaftpflichtversicherung Vergleich Die Abkürzung AHB steht für Allgemeine Haftpflichtversicherungs-Bedingungen. Die AHB regeln die Rahmenbedingungen der Versicherungsleistungen, so auch diejenigen einer Privathaftpflichtversicherung.

Hier werden zum Beispiel die genauen Leistungen, welche in den Versicherungsschutz fallen, aufgelistet. Ebenso sind Ausschlüsse und sonstige Vertragsdetails der Privathaftpflichtversicherung in den AHB geregelt.

Sowohl die Voraussetzungen, wann und unter welchen Umständen die Privathaftpflichtversicherung die Kosten für entstandene Schäden übernimmt, als auch die Laufzeit und die Zahlungsbedingungen der jeweiligen Versicherung sind in den AHB zu finden.

AHBs gibt es in unterschiedlichen Versionen, welche durch die Jahreszahl am Ende gekennzeichnet sind. So bedeutet also AHB 2010, dass es sich hierbei um die Allgemeinen Haftpflichtversicherungs- Bedingungen von dem Jahr 2010 handelt.

Je nach Jahr und abhängig von dem jeweiligen Anbieter der Privathaftpflichtversicherung sind die Inhalte der AHBs unterschiedlich. Man sollte demnach die AHB genau durchlesen, damit man sich mit den Rahmenbedingungen seiner Versicherung auskennt. Auch vor dem Abschluss einer Privathaftpflichtversicherung lohnt sich ein Blick in die AHBs verschiedener Anbieter. So kann man sich die Versicherung aussuchen, welche am besten zu den eigenen Erwartungen und Ansprüchen passt.

Neben den AHB gibt es auch noch die BBH.