AHB

 

Lexikon zur

Privathaftpflichtversicherung

 

 

Die Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) sind das Grundgerüst für sehr viele unterschiedliche Haftpflichtversicherungen. Der Titel ist meist um das Erscheinungsjahr ergänzt, zum Beispiel AHB 2016. Neben der Privathaftpflichtversicherung gelten Sie zum Beispiel auch für Betriebs-, Umwelt-, Arzt- oder Tierhalterhaftpflichtversicherungen. Hier gibt es so viel zu regeln, dass die AHB durch spezifische Besondere Bedingungen für das jeweilige Haftpflichtrisiko (BBH) ergänzt werden. Für private Risiken werden durch die BBH viele in den AHB enthaltenen Ausschlüsse zugunsten des Kunden wieder aufgehoben.

Übergang zu durchgeschriebenen Bedingungen

Allerdings ist die Kombination aus AHB, BBH und eventuell weiteren Zusatzbedingungen und Klauseln schwer verständlich. Man muss stets an mehreren Stellen nachschauen, um den Versicherungsumfang zu verstehen. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. empfiehlt deshalb neue, komplette Bedingungen, die aus einem Guss alle Regelungen für den jeweiligen Vertrag – zum Beispiel eine Privathaftpflichtversicherung – enthalten. Viele Versicherer folgen mittlerweile diesem Beispiel.

Privathaftpflichtversicherung vergleichen

« zurück

Hat Ihnen der Inhalt gefallen?: