Private Unfallrente

Schön, wenn man nach einem Unfall mit einer Rente finanziell abgesichert ist.

ab 2,81 €
monatlich
Jetzt vergleichen

Private Unfallrente Vergleich

Über unseren Private Unfallrente Vergleich zum passenden Vertrag!

Die private Unfallrente leistet nach einem Unfall eine monatliche Rentenzahlung. Die Höhe der Rente wird vertraglich vereinbart und kann je nach Wunsch frei gewählt werden. Der Versicherungsschutz gilt ohne Zeiteinschränkung und weltweit. Die private Unfallrente wird in der Regel ab einem Grad von 50 Prozent Invalidität gezahlt, unabhängig vom Vorliegen einer Berufsunfähigkeit. Der Vertrag kann entweder eigenständig abgeschlossen werden oder man schließt die Unfallrente in eine private Unfallversicherung ein.

Gute Gründe für eine Private Unfallrente:

  • Höhe der Rente frei wählbar
  • Umfassender Versicherungsschutz
  • Einfache Gesundheitsfragen
  • Günstiger Beitrag
Eine kleine Auswahl unserer Partner:

Wie wichtig ist eine private Unfall-Rentenversicherung wirklich?

Neben dem generellen Vorteil des Versicherungsschutzes hat die private Unfallrente - im Vergleich zur einmaligen Kapitalabfindung bei einer Unfallversicherung - den Vorteil der andauernden, lebenslänglichen Leistung. In ihrer Höhe bemisst sich die private Unfallversicherung nach dem Invaliditätsgrad und dem vereinbarten Tarif. Der Versicherungsnehmer hat durch die private Unfallrente den Vorteil der umfassenden Absicherung auch bei schwerwiegenden Geschehnissen. Ein zukünftiger Einkommensverlust, der durch einen Unfall entstehen kann, wird ausgeglichen, auch die Belastungen des täglichen Lebens federt die private Unfallrente ab. Im Falle der Invalidität schafft sie finanzielle Sicherheit. Ein weiterer Vorteil liegt zweifellos darin, dass sie nicht an die Berufsunfähigkeit gekoppelt ist. Es kann also weiter einer Erwerbstätigkeit nachgegangen werden, auch wenn die Unfallrente bezogen wird.

Ein paar gängige Schadensfälle:

  • Beim Radfahren stürzen Sie und möchten sich mit dem Arm abfangen. Dieser bricht dabei so kompliziert, dass Sie dauerhaft in der Bewegung stark eingeschränkt sind.
  • Sie fallen von der Leiter und verletzen sich so stark, dass Sie querschnittsgelähmt sind.
  • Beim hantieren mit ätzenden Stoffen bringen Sie diese ins Auge und erblinden dabei.

Wissenswertes zur privaten Unfallrente

Der Körper ist in eine sogenannte Gliedertaxe aufgeteilt. Dadurch kann ermittelt werden, welcher Invaliditätsgrad bei welchem Körperteil zutrifft. Manche Anbieter haben hier höhere Summen als anderer, somit ergibt es auch eine größere Auszahlung im Schadensfall. Hierbei spricht man auch oft von einer verbesserten Gliedertaxe.

Auch ob die private Unfallrente lebenslang oder nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt gezahlt wird, kann relevant sein. Einige Versicherer bieten attraktive Zusatzleistungen. Sie schließen als Voraussetzung für die private Unfallrente auch schwere Erkrankungen wie Herzinfarkt, Krebs oder Schlaganfall mit ein, und sie erhöhen die Leistungen im Falle der Schwerstinvalidität um ein Vielfaches.

Auf jeden Fall sollte die Höhe der Unfallrente hoch genug angesetzt werden, so dass Sie damit auch finanziell über die Runden kommen könnten.

Welchen Vorteil bringt der private Unfallrente Vergleich auf diesem Portal?

Aufgrund der unterschiedlichen Tarife und Bedingungen, unter welchen Umständen die Leistung erfolgt, ist ein private Unfallrente Vergleich unerlässlich. Sie haben auf unserem Portal die Möglichkeit, die Leistungen der Versicherer zu überprüfen und den für sich optimalsten Tarif auszuwählen. Dieser hängt auch von Ihren persönlichen Vorstellungen ab.

Das ist für Sie drin!
  • Durch Beitragsvergleich bis zu 50% einsparen
  • Leistungen und Beiträge im direkten Vergleich
  • Höhe der Unfallrente frei wählbar
  • Ein Vielzahl Tarife verfügbar
  • Kompetente Ansprechpartner auch nach Vertragsabschluss