Krankosten

 

Lexikon zur

Glasversicherung

 

 

Ist eine zerbrochene Glasscheibe vom Inneren des Gebäudes aus nicht zugänglich, muss unter Umständen ein Gerüst errichtet werden, um die Scheibe auszutauschen. Je nach Lage der Scheibe ist ein Gerüst aber nicht die am besten geeignete Methode – vielleicht kommt man mit einem Kran einfacher und billiger ans Ziel.

Notwendige Krankosten werden erstattet

Was nützt eine Versicherung, die zwar den Wert einer Scheibe erstattet, aber die hohen Kosten des Einbaus auf den Kunden abwälzt?

Eine moderne Glasversicherung sorgt für kompletten Schadensersatz inklusive aller Nebenkosten. Das sind nicht nur Gerüstkosten und Krankosten, sondern auch für Aus- und Einbau von Sachen, die den Austausch der Scheibe behindern, zum Beispiel Markisen und Schutzgitter. Meistens ist die Höhe der versicherten Krankosten jedoch begrenzt. Wie hoch diese übernommen werden hängt von Anbieter und Tarif ab.

Schäden an Rahmen und Mauerwerk durch den Wechsel der Scheibe werden bezahlt, und besonders für den gewerblichen Bereich ist der Ersatz von Schriften, Lichtfilterlacken und dergleichen auf der Scheibe interessant. Schließlich werden auch eventuell Entsorgungskosten für das Altglas übernommen.

Glasversicherung vergleichen

« zurück