Rückstau Hausratversicherung

Hausratversicherung Vergleich Ein Rückstau kann sich durch Hochwasser, stehende sowie fließende Gewässer, starke Niederschläge oder Grundwasser bilden. Durch bestimmungswidrigen Wasseraustritt aus Leitungsrohren kann dann zum Beispiel der Keller beziehungsweise können Räume, welche sich unterhalb des Erdgeschosses befinden, überflutet werden.

In den Standardleistungen der Hausratversicherung sind Schäden, welche durch einen Rückstau verursacht werden, in der Regel nicht enthalten.

Jedoch kann Beschädigung oder Zerstörung des Hausrats durch einen Rückstau oftmals über die Erweiterung Elementarschaden auch in die Hausratversicherung eingeschlossen werden.

Meistens muss jedoch ein funktionierendes Rückstauventil in den Leitungen befinden, damit eine Erweiterung der Hausratversicherung überhaupt möglich ist. Andernfalls lehnen es die meisten Hausratversicherungen ab, eine Zusatzversicherung für Rückstau in den Vertrag mit aufzunehmen, da das Risiko hierfür dann als zu hoch eingeschätzt wird.