Elementarschaden Hausratversicherung

Hausratversicherung Vergleich In den Standardleistungen einer Hausratversicherung ist ein Elementarschaden nicht versichert. Unter einem Elementarschaden fallen Schäden durch Schneedruck und Lawinen, Überschwemmungen, Erdbeben, Erdrutsche, Erdfälle, Sturmflut und Vulkanausbrüche.

Es ist möglich die Klausel Elementarschaden in die Hausratversicherung durch eine beitragspflichtige Erweiterung zu integrieren. Jedoch gilt dies nicht für jede Region und hier hat das System eine entscheidende Einschränkung: Auf Grund der zahlreichen Elementarschäden in der frühen Vergangenheit wird heute von den Versicherungen detailliert geprüft, ob ein Kunde eine solche Erweiterung in Anspruch nehmen darf. Voraussetzung ist hierfür in der Regel, dass innerhalb der letzten 10 Jahre keine Kosten durch Elementarschäden am Versicherungsort entstanden sind. Das Haus beziehungsweise die Wohnung darf auch in keiner gefährdeten Region liegen.

Daraus ergibt sich leider häufig das Resultat, dass diejenigen, die eine Elementarversicherung benötigen würden, auf Grund des erhöhten Risikos der Region keine erhalten und die anderen zwar eine solche Erweiterung in Anspruch nehmen könnten, das Risiko eines Elementarschadens hier aber relativ gering ist.