Sportgeräte Hausratversicherung

Hausratversicherung Vergleich Grundsätzlich gehören Sportgeräte zum Hausrat und fallen somit unter den Versicherungsschutz der Hausratversicherung. Jedoch muss man hierbei einige Umstände beachten.

Zunächst ist entscheidend, dass die Sportgeräte innerhalb des Versicherungsortes aufbewahrt werden. Also sollte man diese in der Wohnung/dem Haus, verschließbaren Kellerräumen oder der verschlossenen Garage lagern.

Besitzen die Sportgeräte eigene Motoren und gelten als Fahrzeug, dann kann ein Versicherungsschutz über die Standardleistungen bei einer Hausratversicherung unter Umständen nicht gegeben sein. Man sollte sich daher detailliert darüber informieren, was die jeweilige Versicherung genau unter Sportgeräten versteht und anschließend prüfen, ob die eigenen Geräte diesen Kriterien auch entsprechen. Unter Umständen muss man ansonsten eine Zusatzversicherung abschließen.

Beispielsweise werden unter dem Begriff „Sportgeräte“ Flugdrachen, Surfequipment, Wintersportgeräte wie Snowboards sowie Skier, Falt-, Schlauch- und Ruderboote auch einschließlich ihrer Motoren zusammengefasst.