Vorsorgeversicherung Hausratversicherung

Hausratversicherung Vergleich Angenommen man schafft sich im laufenden Jahr zu dem bestehenden Hausrat noch weitere Gegenstände wie einen Flachbildschirmfernseher und ein neues Notebook an, dann sind die neuen Gegenstände häufig mehr wert als ältere Geräte und der Gesamtwert des Hausrats steigt dadurch an.

Auf diese Weise kann schnell eine Unterversicherung bei der Hausratversicherung zu Stande kommen.

In diesem Fall ist eine Vorsorgeversicherung sehr sinnvoll. Sie deckt je nach Anbieter und Tarif bis zu 30 Prozent der Unterversicherungssumme ab. Bei vielen Angeboten ist diese Vorsorgeversicherung bereits kostenfrei eingeschlossen. Andere dagegen erheben hierfür einen Beitragszuschlag.

Dabei ist es wichtig, dass man in den ersten drei Monaten jeden Jahres dem Versicherungsanbieter Veränderungen des Gesamtwertes des Hausrats mitteilt. Kauft man dann in den weiteren Monaten Geräte und andere Gegenstände hinzu, so sind diese dann bis zur nächsten Versicherungsjahr durch die Vorsorgeversicherung abgesichert. Man sollte sich demnach nach größeren Anschaffungen jedes Jahr neu informieren, ob der Versicherungsschutz noch ausreicht und falls nicht, die Gesamtversicherungssumme gegebenenfalls erhöhen.