Schadenabwendungskosten Hausratversicherung

Hausratversicherung Vergleich Entsteht ein Schaden ist der Versicherungsnehmer verpflichtet alles Notwendige zu tun, um den Schaden abzuwenden oder aber das Ausmaß von diesem möglichst gering zu halten und es nicht noch zu vergrößern (Schadenabwendungskosten).

So muss z. B. bei einem Feuerausbruch, sofern der Brand nicht sofort selbst gelöscht werden kann, sofort die Feuerwehr alarmiert werden und bei einem Einbruchdiebstahl umgehend die Polizei informiert werden. Ganz gleich, ob die Maßnahmen, welche hierzu ergriffen werden, zum Erfolg führen oder nicht, werden Schadenabwendungskosten von der Hausratversicherung übernommen.

Ein Beispiel:
Angenommen man stellt seinen Hausrat auf offene Straße, weil ein Wohnungsbrand entstanden ist, und es beginnt plötzlich zu regnen oder aber das Eigentum wird von anderen Personen gestohlen, dann ersetzt die Versicherung die daraus resultierenden Kosten. Denn man hat schließlich hierbei versucht, das Eigentum vor Feuer zu schützen und den Schaden auf diese Weise zu vermindern. Somit handelt es sich dann um Schadenabwendungskosten, die entstanden sind. Dass die ergriffene Maßnahme  nicht erfolgreich gewesen und der Hausrat also trotzdem beschädigt oder entwendet worden ist, spielt dabei dann keine Rolle.