Landwirtschafts - und Verkehrs - Rechtsschutz Versicherung

 

Lexikon zur

Rechtsschutzversicherung

 

In dieser speziellen Vertragsform der Rechtsschutzversicherung für Landwirte werden zwei wesentliche Komponenten zusammengefasst: der Rechtsschutz für alle Angelegenheiten rund um den landwirtschaftlichen Betrieb sowie die rechtlichen Risiken in Zusammenhang mit dem Straßenverkehr, hier also vor allem aus dem Betrieb der landwirtschaftlichen Zugmaschinen, Anhänger, Mähdrescher und dergleichen.

In einem Landwirtschaftsbetrieb kommen Inhaber und Beschäftigte mit einer Vielzahl von Rechtsgebieten in Berührung. Für die genutzten Grundstücke bestehen häufig Pachtverträge, Fahrzeuge und Maschinen können geleast sein, es bestehen Arbeitsverträge. Behörden schalten sich ein, wenn es um mögliche Umweltverstöße geht.

Der Landwirtschafts- und Verkehrs-Rechtsschutz bündelt die für den Landwirt interessanten Leistungsarten in einem großen Paket. Egal ob Ärger um einen gekündigten Pachtvertrag oder die mangelhafte Reparatur der Melkmaschine ins Haus stehen, ob Sie sich nach einem Unfall mit dem Traktor wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten müssen oder der Einkommensteuer-Bescheid vom Finanzamt fehlerhaft ist – die Rechtsschutzversicherung sorgt dafür, dass Sie ohne Kostenrisiko zu Ihrem Recht kommen.

Geeignet auch für nicht selbstständige Landwirte

Der Landwirtschafts- und Verkehrs-Rechtsschutz eignet sich auch für forstwirtschaftliche Betriebe sowie für Kunden, die den Beruf des Land- oder Forstwirts nicht selbstständig oder nur im Nebenerwerb ausüben.

Es gibt eine recht großzügige Regelung bezüglich des versicherten Personenkreises. Ehe- oder Lebenspartner sind ebenso mitversichert wie unverheiratete Kinder innerhalb definierter Altersgrenzen. Im Betrieb sind die Beschäftigten mitversichert, soweit der Rechtsfall mit ihrer Arbeit zu tun hat, außerdem die sogenannten Altenteiler. Im Verkehrsrechtsschutz zählen zudem alle berechtigten Fahrer zum versicherten Personenkreis.

Die Beitragsberechnung erfolgt im Regelfall anhand der bewirtschafteten Fläche (Acker, Wald, Wiese, Stilllegung).


Rechtsschutzversicherung vergleichen

 

« zurück