Mindestsicherungen Hausratversicherung

Hausratversicherung Vergleich Wer eine Hausratversicherung abschließt, der muss darauf achten, dass die Mindestsicherungen für das Haus, bzw. die Wohnung vorhanden sind oder umgehend nachgerüstet werden.

Ist dies nicht der Fall, so wird die Hausratversicherung für entstandene Schäden, die zum Beispiel durch Einbruchdiebstahl entstehen nicht aufkommen.

Allein schon wegen der eigenen Sicherheit vor Einbrechern und anderen nicht willkommenen Besuchern, sollte man diese Mindestsicherungen unabhängig von den Vorgaben der Hausratversicherung besitzen.

Bei den meisten Anbietern sehen die Mindestsicherungen folgendes vor:

  • Sicherung von Haustüren bzw. Wohnungsabschlusstüren: Zylinderschloss mit Sicherheitsbeschlag (von außen nicht abschraubbar und Schließzylinder außen nicht über max. 5 mm überstehend)
  • bei Einfamilienhäuser gilt dies auch für Kelleraußentüren

Je nach Anbieter können bei höheren Versicherungssummen oder bei vorhandenen wertvollen Gegenständen (Wertsachen) höhere Mindestsicherungen verlangt werden.