Photovoltaikanlage Privathaftpflichtversicherung

Privathaftpflichtversicherung Vergleich Die Möglichkeit, Strom auf umweltfreundliche Art durch Solarenergie zu gewinnen, nutzen immer mehr Menschen. So wird die Photovoltaikanlage dazu genutzt, um die eigenen Stromkosten zu senken oder Geld damit zu verdienen.

Viele lassen sich daher eine Photovoltaikanlage auf das Hausdach oder die Garage montieren. Allerdings sollte man diese gut versichern, da es sich hierbei in der Anschaffung um eine sehr kostspielige Investition handelt.

Aber nicht nur die Anlage selbst sollte über eine spezielle Photovoltaikversicherung abgedeckt werden, sondern auch Personen- und Sachschäden, welche durch diese verursacht werden, sollten unbedingt versichert werden.

Zum Beispiel kann ein Modul der Photovoltaikanlage vom Dach herunterfallen und ein Auto, im schlimmeren Fall eine Person treffen. Hierdurch entstehen Schäden, welche für den Betreiber sehr kostspielig sein können. Vor allem bei Personenschäden kommen hohe Folgekosten durch Arztbesuche und eventuelle Krankenhausaufenthalte auf den Besitzer der Anlage zu.

Damit man für diese Kosten nicht selbst aufkommen muss, ist es wichtig, eine entsprechende Versicherung für diese Fälle abzuschließen. Hierbei kommt jedoch nicht automatisch, wie Viele irrtümlich annehmen, die Privathaftpflichtversicherung auf. Stattdessen muss man in vielen Fällen eine gesonderte Betreiberhaftpflichtversicherung abschließen.

Allerdings ist es bei kleinen Anlagen, welche ausschließlich privat genutzt werden nach Absprache bei einigen Anbietern möglich, dieses Risiko mit in eine bestehende Privathaftpflichtversicherung aufzunehmen. Da dies nicht bei jedem Anbieter gegeben ist, sollte man sich im Voraus gut bei seiner Privathaftpflichtversicherung informieren oder sich einen entsprechenden Anbieter suchen, bei dem dieses Risiko kostenfrei eingeschlossen ist.