Turnierrisiko

 

Lexikon zur

Pferdehaftpflichtversicherung

 

 

Unter dem Turnierrisiko versteht die Pferdehaftpflichtversicherung das Risiko, dass Ihr Pferd während der Teilnahme an einer Pferdesportveranstaltung einen Schaden anrichtet, für den Sie als Halter haftbar zu machen sind.

Ob und inwieweit das Turnierrisiko versichert ist, hängt vom jeweiligen Anbieter ab. Einfache Verträge, die sich nur für Beistellpferde und Gnadenbrotpferde eignen, schließen beispielsweise das Reit- und Kutschenrisiko generell aus, unabhängig von einem Turnier. Auf der anderen Seite gibt es Spezialversicherungen für Pferdesportler, in denen die Mitversicherung auch von Profiturnieren ein wichtiger Bestandteil ist.

Sonderfall Pferderennen

Normale Pferdehaftpflichtversicherungen kennen meist keine Einschränkungen beim Turnierrisiko, jedoch mit einer wichtigen Ausnahme: Pferderennen.

Da hier besondere Risikoverhältnisse gegeben sind und oft ein kommerzieller Hintergrund vorhanden ist, existiert entweder ein genereller Ausschluss, oder es gibt eine Beschränkung auf Haftpflichtansprüche wegen der Teilnahme an privaten Rennveranstaltungen. Nehmen Sie mit Ihrem Pferd an Rennen teil, empfehlen wir gern eine Versicherung, die Sie auch hierbei begleitet.

Pferdehaftpflichtversicherung vergleichen

« zurück