Lagerkosten Hausratversicherung

Hausratversicherung Vergleich Wird ein Wohnraum durch gravierende Einflüsse wie z. B. eine Explosion oder einen Haus- bzw. Wohnungsbrand in starkem Maß beschädigt, kann es notwendig werden, den übrigen Hausrat für eine bestimmte Zeit in Sicherheit zu bringen und auszulagern.

Auf diese Weise werden Gegenstände zum Beispiel vor Diebstahl sowie eintretendem Wasser und Feuchtigkeit geschützt, wenn Fenster beschädigt sind oder ganze Wände fehlen.

Die Hausratversicherung kommt nicht nur für die entstandenen Schäden selbst auf, sondern übernimmt auch zusätzlich notwendige Leistungen. Hierzu zählen auch anfallende Lagerkosten zum Beispiel für die Unterstellung des Hausrats bei einer Spedition. Diese Lagerkosten werden so lange von der Hausratversicherung ersetzt, bis die Wohnung/das Haus wieder bewohnbar ist. Allerdings ist die maximale Zeit hierbei auf 100 Tage festgelegt. Ab dem 101. Tag bezahlt die Versicherung die Lagerkosten demnach nicht weiter auch wenn der beschädigte Wohnraum eine Nutzung noch nicht wieder zulässt.

Je nach Tarif und Anbieter können diese Lagerkosten auch länger beszahlt werden.