Entschädigungsgrenzen

 

Lexikon zur

Hausratversicherung

 

 

Für alle Wertsachen gilt üblicherweise eine allgemeine Entschädigungsgrenze je Versicherungsfall. In der Regel sind das 20 % der Versicherungssumme zuzüglich Vorsorgeversicherung. Höhere Entschädigungsgrenzen können gegen Beitragszuschlag und bei Vorliegen bestimmter Mindestsicherungen vereinbart werden. Daneben gibt es für Wertsachen der oben unter den ersten drei Punkten genannten Kategorien besondere Entschädigungsgrenzen, wenn sie außerhalb eines anerkannten und verschlossenen Wertschutzschranks aufbewahrt werden. Auch diese Grenzen werden von den Versicherern individuell festgelegt. Üblich sind zum Beispiel 1.500 € für Bargeld, 3.000 € für Urkunden und 20.000 € für Schmuck und Sammlungen. Eine Erhöhung dieser Grenzen ist in der Regel auch gegen Beitragszuschlag nicht möglich, stattdessen ist die Anschaffung eines Wertschutzschranks anzuraten.

Hausratversicherung vergleichen

« zurück

Hat Ihnen der Inhalt gefallen?: